Wandbild saniert und in Graffitistil erweitert

Bei der Erkundung von verwahrlosten Objekten stößt man ständig auf Graffiti, Tags und weitere Werke der „Street Art“. Sie sind inzwischen ein Teil der einzigartigen Landschaft von verlassenen Orten geworden. Allerdings stehen sie selten in einem konkreten Zusammenhang zu den historischen Anlagen, in denen sie sich befinden und werden von vielen Besuchern eher als Fremdkörper oder Störelemente wahrgenommen. Eine Ausnahme kann man in Möhlau sehen, wo ein Graffitikünstler zunächst ein monumentales Lenin-Wandbild der Sowjetarmee saniert hat, um es dann durch eine stilisierte sowjetische Fahne zu erweitern. Weiterlesen

Er rührte an dem Schlaf der Welt

Im Haller Stadtteil Halle-Neustadt sind Anfang der 1970er Jahre einige imposante Wandbilder entstanden, die auch heute noch erhalten sind. An der Außenfassade des Wohnblocks in der Schieloer Straße, Ecke Harzgeroder Straße errichtete der Künstler Erich Enge das Lenin gewidmete Wandbild „Er rührte an dem Schlaf der Welt“. Weiterlesen