Strausberger Lenin in Trebus

 

Im Jahr 2015 wiederholte sich in Strausberg die nach dem Mauerfall oft erlebte Szene: Eine Leninstatue wurde von einem Kranwagen gehievt und für den Abtransport zurechtgelegt. Seit 1991 hatte sie, von einer Plane bedeckt, im Garten des Heimatmuseums gelegen. Von einer möglichen Wiedererrichtung des von Hans Kies gemeißelten Leninstandbilds, wie sie die örtliche DKP vorgeschlagen hatte, wollten der Bürgermeister und die Leiterin des Museums nichts wissen. Stattdessen erhielt der kulturelle Verein IFA-Freunde Trebus (Ortsteil von Fürstenwalde) die Plastik, um sie neben einer Sammlung von Fahrzeugen und Alltagsgegenständen aus der DDR auszustellen.

Die 1977 eingeweihte Statue befand in einem sehr schlechten Erhaltungszustand, sodass sie erstmal gründlich saniert werden musste. Inzwischen steht sie in einer der großen Hallen der Dauerausstellung des Vereins IFA-Freunde zwischen alten Pkws, Feuerwehrwagen und andere Exponate der DDR-Ausstellung.

Im Gelände des Vereins sind inzwischen drei weitere Lenindenkmäler gelandet: Die Statue aus Fürstenwalde und die Büsten aus Küstrin und Sassnitz.

ENGLISH

Strausberg’s Lenin in Trebus

In the year of 2015 a typical scene from the period immediately after the German reunification was seen again in the city of Strausberg: A Lenin-statue being lifted by a crane truck, in order to prepare its removal. The sculpture had been lying in the backyard of the Museum for Local History since 1991, covered by a black plastic. The German Communist Party had proposed its re-erection, but neither the mayor nor the director of the museum were convinced of the idea. Instead, they decided to give the statue to the cultural association “IFA-Freunde Trebus” (from the city of Fürstenwalde), in order to be exposed together with a collection of cars and everyday objects from the GDR.

The statue, inaugurated in 1977, was in a very bad state of preservation, so that it first had to be completely restored. In the meantime, it stands in one of the large halls of the IFA-Freunde association’s permanent exhibition between old cars, fire trucks and other exhibits from the GDR.

Three more Lenin monuments have also arrived on the exhibit: The statue from Fürstenwalde and the busts from Küstrin and Sassnitz.

Fotos Transport: Vielen Dank an Conny Blanke, IFA-Freunde Trebus e. V.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s