The first German Lenin monument

The first Lenin monument in Germany was inaugurated in 1929 and placed in the building of the German Communist Party (KPD) in Halle. After a trip to the Soviet Union, a group of members of the KPD described with enthusiasm the “Lenin corners”, which could be seen all around the country. These memorials consisted of a representation of Lenin and other Communist symbols, located in buildings of the public administration or political organizations. Following this model, the KPD of Halle-Merseburg decided to erect the first German monument dedicated to Lenin. The central element of this installation was a ceramic mask 1,10m in height and 80cm in width, made by the sculptor Will Halle.

On March 13th of 1929 the memorial was solemnly inaugurated in the headquarters of the KPD in Halle (located in “Lerchenfeldstraße 14”). Georg Schumann the leader of the local Communist Party explained the importance of the monument as “stimulation for the continuation of the liberation of the world’s proletariat, a process which was successfully started by Lenin”. The memorial only lasted a few years. In 1933 the National Socialist party of Adolf Hitler won the general elections and started a racial and political persecution, which also afected the Communist organizations. Only a few months after the elections, the building of the KPD in Halle was taken by the Nazis and the figure of Lenin was removed.

After the end of World War II the ceramic sculpture was recovered and placed again in its original location. In 1969, for the celebration of the 50th anniversary of the KPD, the “Lenin corner” in Halle was rehabilitated: the head of the Soviet revolutionary was restored and the Communist symbols, which had disappeared in 1933, were rebuilt. The installation was left in its original constellation from 1929. This memorial is still actually preserved, but it is not publicly accessible, since the building serves as a storehouse for the City Museum.

 

DEUTSCH

Das erste deutsche Lenindenkmal

Das erste deutsche Lenindenkmal entstand 1929 im Gebäude der KPD  in Halle. Nach einer Reise in die Sowjetunion erzählte eine Gruppe deutscher Kommunisten begeistert von den dortigen „Leninecken“: kleine Gedenkstätten in Gebäuden staatlicher Behörden oder politischer Organisationen, die durch eine Darstellung Lenins sowie kommunistische Symbolik dem Anführer der Oktoberrevolution Ehren erwiesen. Nach diesem Vorbild beschloss die KPD Halle-Merseburg das erste deutsche Lenindenkmal zu errichten. Sein zentrales Element war eine 1,10 Meter hohe und 80 cm breite Tonmaske des Bildhauers Will Halle.

Am 13. März 1929 fand die Einweihung der Gedenkstätte im Treppenhaus des halleschen KPD-Sitzes in der Lerchenfeldstraße 14 statt. Georg Schumann, der Sekretär der örtlichen Bezirksleitung der KPD, erklärte die Bedeutung des Denkmals als Anregung zur „Fortsetzung des von Lenin so erfolgreich begonnenen Werkes der Befreiung des Weltproletariats.“ Das erste Lenindenkmal in Deutschland währte jedoch nicht lange. Mit der Machtübernahme durch die Nationalsozialistische Partei begann 1933 die Verfolgung der Arbeiterbewegung. Noch in diesem Jahr wurde das Gebäude der KPD, wo sich auch die Druckerei der Zeitung „Klassenkampf“ befand, eingenommen und die Skulptur entfernt.

Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs konnte die Tonmaske gefunden und erneut an ihrem Originalstandort angebracht werden. Im Jahr 1969, zum 50. Jahrestag der Gründung der KPD, wurde die hallesche Leninecke wieder in ihrer ursprünglichen Form  gestaltet: Die inzwischen sehr beschädigte Keramik-Maske wurde saniert und die weiteren kommunistischen Symbole wurden neu geschaffen. Diese Gedenkstätte ist auch heute noch erhalten, aber nicht öffentlich zugänglich. Das Gebäude gehört dem Stadtmuseum und dient als Depot.

All photos: Stadtmuseum Halle (special thanks!)

The upper photos show the mask in its actual location the last picture was made when the mask was rescued from a destroyed building in 1945 or 1946.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s